Erweiterte Realität: Wichtige Details, die Sie wissen müssen

Sie fragen sich, was Extended Reality (XR) ist und wie es mit der virtuellen, erweiterten und gemischten Realität zusammenhängt? Dann lesen Sie weiter.

Extended Reality oder XR ist ein Überbegriff, der die verschiedenen ähnlichen Technologien Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) beschreibt.

Diese erweiterten Realitätstechnologien verschmelzen die physische und die virtuelle Welt, um neue Umgebungen mit neuen Erfahrungen und Interaktionen für den Benutzer zu schaffen. Es handelt sich gewissermaßen um eine Erweiterung der physischen Welt – daher der Begriff „Extended Reality“.

Dieser Beitrag befasst sich mit den Vorteilen und Anwendungen der erweiterten Realität für Geschäfts- und Freizeitzwecke. Sowie zukünftige Auswirkungen der Technologie auf verschiedene Branchen.

Der Extended-Reality-Trend

Erweiterte Realität kombiniert ähnliche Technologien von virtuellen Realität, Augmented Reality und gemischte Realität zur leichteren Bezugnahme in einen Begriff zusammengefasst. Ansatz aller 3 Technologien räumliches Rechnen aus verschiedenen Blickwinkeln und versuchen gleichzeitig, den Benutzern den besten Wert zu bieten.

Es wird erwartet, dass der Markt für erweiterte Realität mit einer CAGR (Compounded Annual Growth Rate) von 34.94 % von 105.58 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 auf 472 Milliarden US-Dollar im Jahr 2028 wachsen wird. Zu den Haupttreibern dieses Marktwachstums gehört auch die zunehmende Einführung von VR- und AR-Technologien wie die zunehmende Nutzung vernetzter Geräte und Smartphones durch immer mehr Marktteilnehmer.

Die verschiedenen Arten von XR

Drei ähnliche, aber unterschiedliche Technologien verbinden sich zu einer erweiterten Realität. Jedes hat seine Vor- und Nachteile, die es für bestimmte Situationen mehr oder weniger ideal machen. Hier ist ein genauerer Blick auf diese drei erweiterten Realitätstypen.

  1. Virtuelle Realität (VR): Virtual-Reality-Technologie bietet dem Benutzer eine Umgebung, die vollständig virtuell und immersiv ist. So wird der Nutzer in dem Moment, in dem er ein VR-Headset aufsetzt, in eine andere Realität versetzt. Die virtuelle Realität trennt den Benutzer vollständig von der physischen Welt um ihn herum. Sie werden für Simulationen, Training, Spiele und Unterhaltung verwendet.
  2. Augmented Reality (AR): Augmented Reality nutzt virtuelle Inhalte, um die reale Welt zu verbessern. Ein AR-Benutzer sieht also grundsätzlich seine physische Umgebung, jedoch mit digitalen Informationen, die einigen Bereichen oder physischen Objekten überlagert sind. Augmented Reality ist auf Headsets sowie mit Mobiltelefonen und Tablets verfügbar. Es wird für Navigation, Spiele und verschiedene Arten von Informationsanzeigeprojekten verwendet.
  3. Mixed Reality (MR): Mixed Reality ist eine fortschrittlichere Technologie, die Elemente der virtuellen Realität und der erweiterten Realität kombiniert. Es verschmilzt die realen und virtuellen Elemente eines Benutzers, um eine hybride Umgebung zu schaffen, in der virtuelle Objekte interagieren und auf die physische Umgebung reagieren können. MR wird für Designvisualisierungen, gemeinsame Arbeit, Schulungsprojekte und andere komplexe Simulationen verwendet.

Vorteile der erweiterten Realität

Extended Reality bietet viele Vorteile in verschiedenen Branchen und Anwendungen. Hier sind einige der wichtigsten.

  • Verbessertes Benutzerengagement: Das immersive Erlebnis, das die erweiterte Realität bietet, ermöglicht es den Benutzern, sich als Teil der Umgebung zu fühlen und dadurch ihre Interaktionen mit dem System auf allen Ebenen zu intensivieren.
  • Verbessertes Lernen – Das immersive Erlebnis der erweiterten Realität steigert auch die Lernfähigkeit der Benutzer und führt zu deren Einsatz in der Bildung, bei medizinischen Ausbildungsprojekten, in der Berufsausbildung und bei der Simulation riskanter Situationen.
  • NIEDRIGERE KOSTEN: Die Möglichkeit, Szenarien virtuell zu simulieren, kann Unternehmen dabei helfen, die Kosten für den physischen Bau von Produktprototypen oder die Reise von Mitarbeitern für Schulungen von einem Ort zum anderen zu sparen.
  • Anti-Phobie-Therapie: XR-Systeme können Phobiepatienten dabei helfen, ihre Ängste zu überwinden, ohne sich körperlich der Gefahr aussetzen zu müssen, was auch immer sie fürchten.
  • Verbesserte Designs: Designer und Architekten können ihre Entwürfe besser in der 3D-Realität visualisieren, um Verbesserungen vorzunehmen und den Wert ihrer Arbeit zu steigern.
  • Neue Innovation: Entwickler können die neuen Möglichkeiten der erweiterten Realität und ihrer neuen Technologien nutzen, um Dienste oder Produkte zu entwickeln, die das Leben der Benutzer bereichern – und wahrscheinlich neue Unternehmungen starten.
  • Echtzeit-Datenüberlagerungen: Die Möglichkeit, relevante Informationen auf physischen Objekten einzublenden, öffnet viele Türen für individuelle Anwendungen, vom Tourismus bis hin zu Spielen, Einkaufen usw.

Herausforderungen der erweiterten Realität

Wie von den meisten Technologien und ihrer Entwicklung zu erwarten ist, bringt die erweiterte Realität Herausforderungen mit sich, die ihre Attraktivität für verschiedene Anwendungen verringern. Hier sind die wichtigsten Herausforderungen.

  • Hardwarekosten: Hochwertige XR-Hardware kann relativ teuer sein. Während man also einen guten Computer für ein paar hundert Dollar bekommt, kostet gute XR-Hardware mehrere tausend Dollar. Aber mit der Massenproduktion könnten sie in Zukunft möglicherweise billiger werden.
  • Design-Herausforderungen: Im Gegensatz zur Standardanzeige in den meisten Computern sind die Anzeigemöglichkeiten in der erweiterten Realität nahezu unbegrenzt, was eigene Probleme mit sich bringt. Jeder Entwickler oder jedes Unternehmen entwickelt einen einzigartigen Design- und Anzeigeansatz, daher kann es noch eine Weile dauern, bis sich Industriestandards entwickeln.
  • Standortdatenschutz: Da viele Extended-Reality-Anwendungen für ihre Funktion auf den Standort des Benutzers angewiesen sind, wird der Datenschutz des Standorts zu einem Designproblem, das böswillige Akteure ausnutzen können.
  • Bandbreite: Abhängig von der Art der Anwendung kann Extended Reality bandbreitenintensiv sein, da Sie viele Daten benötigen, um 3D-Umgebungen zu erstellen und neu zu erstellen.
  • Ethische Bedenken: Themen wie Sucht und die Möglichkeit, einen Benutzer zu manipulieren oder falsch zu informieren, gehören zu den ethischen Bedenken im Zusammenhang mit der erweiterten Realität.

Anwendungen der erweiterten Realität

Die Extended-Reality-Technologie findet in zahlreichen Branchen Anwendung, indem sie die Fähigkeiten sowohl realer als auch virtueller Welten und ihrer Objekte nutzt, um neue Möglichkeiten für menschliche Interaktion und Arbeit zu schaffen.

  • Spiele & Unterhaltung: Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Technologien bieten umfangreiche Möglichkeiten für Spiele. Von erweiterten realen Erlebnissen mit ortsbasierten Spielen wie Pokémon GO bis hin zu vollständig Virtual-Reality-Spielen wie Half-Life.
  • Bildung und Schulungen: Extended Reality bietet auch viele Bildungs- und Schulungsmöglichkeiten, darunter interaktive Simulationen, Schulungsszenarien und virtuelle Exkursionen. Dies ermöglicht beispielsweise Industriearbeitern, komplexe oder gefährliche Aufgaben in einer sicheren Umgebung zu erlernen und zu üben. Das Gleiche gilt für Medizinstudenten, die Operationen sicher durchführen können, und für Militärangehörige, die mit den neuesten Waffentechnologien üben können.
  • Gesundheitswesen: Extended-Reality-Anwendungen können bei der Aufklärung und Rehabilitation von Patienten sowie bei der Ausbildung medizinischer Fachkräfte hilfreich sein.
  • Architektur: Architekten, Innenarchitekten und Stadtplaner können immersive Erlebnisse ihrer Projekte schaffen, die es Kunden ermöglichen, einen virtuellen Rundgang zu machen, bevor mit dem physischen Bau begonnen wird.
  • Design-Ingenieur: Von der Prototypenerstellung bis hin zu Schulungssitzungen können XR-Systeme Hersteller gleichermaßen bei der Entwicklung und Konstruktion von Produkten unterstützen.
  • Einzelhandel & E-Commerce: Einkaufssysteme können gleichermaßen durch verschiedene Extended-Reality-Anwendungen verbessert werden. Von AR-Informations-Overlays auf physischen Ladenprodukten bis hin zu virtuellen Anproben, Shop-Navigation mit AR, Möbelplatzierungen zur Visualisierung potenzieller Käufer, interaktive Kataloge und Verpackungen und andere erweiterte Realitätserlebnisse, die dazu beitragen können, das Kundenerlebnis und den Umsatz zu steigern.

Extended Reality-Zubehör

Die Qualität eines erweiterten Reality-Erlebnisses hängt vom eingesetzten Zubehör ab, da verschiedene Sensoren und Geräte das Eintauchen, die Interaktion und die Funktionalität des Systems verbessern können. Hier sind einige der wichtigsten Extended-Reality-Zubehörteile.

  • Kopfbedeckung: Dazu gehören das Display, die Lautsprecher, die Bewegung und andere um den Kopf getragene Zubehörteile. Die meisten XR-Kopfbedeckungen sind einzigartig und leicht von anderen zu unterscheiden.
  • Haptisches Feedback: Bodys und andere Geräte, die es Benutzern ermöglichen, virtuelle Objekte auf ihrem Körper zu spüren.
  • VR-Controller: Geräte, die es dem Benutzer ermöglichen, durch den ihn umgebenden Virtual-Reality-Raum zu navigieren. Dabei handelt es sich häufig um Handgeräte, die aber auch in die Kopfbedeckung integriert sein können.
  • Fortbewegungsmittel: Bei einigen XR-Systemen muss sich der Benutzer viel bewegen und kann mit speziellen Plattformen wie Laufbändern ausgestattet sein, um diese körperliche Fortbewegung zu erleichtern.
  • Zielcontroller: Shooter-Spiele enthalten oft physische Waffengeräte, um realistischere Ziel- und Schießerlebnisse zu schaffen.
  • Handverfolgung: Mit der Handverfolgung kann das System die Handgesten des Benutzers leicht verfolgen und verstehen und so den Computer und die gesamte Umgebung steuern. Die Handverfolgung macht physische Controller überflüssig.
  • Eye Tracking: Extended-Reality-Systeme können auch das Auge des Benutzers verfolgen, um hochwertige Grafiken in die Blickrichtung zu rendern. Da dies das Erlebnis verbessert.
  • Körperverfolgung: Ein Body-Tracking-System verfolgt die Körperbewegungen des Benutzers, um eine bessere virtuelle Darstellung zu ermöglichen.
  • Externes Tracking: Hierbei handelt es sich um zusätzliche Sensoren, die in einem beliebigen Bereich des Raums installiert werden, sodass sie Benutzerbewegungen präziser erfassen können.

Häufig gestellte Fragen zu Extended Reality

Hier finden Sie einige häufig gestellte Fragen zur erweiterten Realität.

F: Was sind die Unterschiede zwischen XR, VR, AR und MR?

A: VR oder Virtual Reality schafft eine vollständig virtuelle und immersive Umgebung, während AR oder Augmented Reality digitale Objekte und Informationen in der realen Welt überlagert und MR oder Mixed Reality Elemente von VR und AR kombiniert und gleichzeitig virtuellen Objekten die Interaktion mit der realen Welt ermöglicht . XR oder Extended Reality ist ein Überbegriff für sie alle.

F: Benötigt XR spezielle Hardware?

A: Ja und nein. Die meisten XR-Anwendungen erfordern spezielle Headsets und anderes Zubehör. Aber es ist immer noch möglich, XR nur mit einem Smartphone zu erleben.

F: Gibt es zukünftige Geschäftsmöglichkeiten in der erweiterten Realität?

A: Ja, abgesehen von Remote-Zusammenarbeit, Spielen und Produktentwicklung besteht noch die Möglichkeit weiterer Innovationen rund um diese Technologie.

F: Ist Extended Reality sicher?

A: Erweiterte Realität ist für durchschnittliche Benutzer im Allgemeinen sicher. Allerdings kann eine längere Anwendung zu Reisekrankheit und damit verbundenen Beschwerden führen.

F: Warum ist erweiterte Realität wichtig?

A: Weil es neue Bereiche für die Forschung und Entwicklung von Mensch-Computer-Interaktionen eröffnet.

Zusammenfassung

Zum Abschluss Blog Wenn Sie sich mit der erweiterten Realität und den damit verbundenen Technologien befassen, haben Sie gesehen, wie Augmented Reality, Virtual Reality und Mixed Reality neue Märkte und Möglichkeiten schaffen.

Während die Zukunft und die Entwicklung der Dinge Spekulationen bleiben, sind die Vorteile der Erweiterung unserer physischen Realität mit digitalen Elementen zur Schaffung einer erweiterten Realität, die Auftrieb gibt, noch nicht ausgeschöpft PRODUKTIVITÄT und Unterhaltung sind bereits überwältigend.

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke ist ein Computer-Enthusiast, der es liebt, eine große Auswahl an Büchern zu lesen. Er hat eine Vorliebe für Linux gegenüber Windows/Mac und verwendet
Ubuntu seit seinen Anfängen. Sie können ihn auf Twitter über sehen Bongotrax

Artikel: 278

Erhalten Sie Technikfreaks

Tech-Trends, Startup-Trends, Rezensionen, Online-Einkommen, Web-Tools und Marketing ein- oder zweimal monatlich

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *