Cloudways vs. traditionelles Hosting: Was ist besser?

Wenn Sie sich fragen, was die Unterschiede zwischen Cloudways und traditionellem Hosting sind, dann sind Sie nicht allein. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was Cloudways auszeichnet und warum es so beliebt ist.

Cloudways macht es einfach, Ihre Website in der Cloud zu hosten, indem es die vielen Vorteile des Cloud-Hostings mit der Benutzerfreundlichkeit traditioneller Hosting-Plattformen wie cPanel vereint.

Cloud-Umgebungen wie AWS und Google Cloud sind auf Flexibilität und Skalierbarkeit ausgelegt und eignen sich daher perfekt für das Hosten einer breiten Palette von Anwendungen, von kleinen bis hin zu Unternehmensanwendungen. Diese Designbesonderheit macht die Cloud jedoch auch zu einer komplizierten Umgebung, die viele Benutzer gerne meiden.

Cloudways bringt den bekannten Komfort traditioneller Hosting-Plattformen in Cloud-Umgebungen der Enterprise-Klasse. Somit ist es für jedermann einfach, eine Anwendung oder Website sicher in der Cloud bereitzustellen.

Dennoch gibt es Unterschiede zwischen Cloudways und herkömmlichen Hosting-Systemen. Sie reichen von Kosten bis hin zu Skalierbarkeit, Leistung, sofortiger Bereitstellung und mehr. In diesem Beitrag werfen Sie einen genaueren Blick auf diese Unterschiede, damit Sie entscheiden können, ob Cloud-Hosting mit Cloudways das Richtige für Sie sein könnte.

Hinweis: Sie können Cloudways kostenlos testen.

Cloudways ist ein Cloud-Hosting-Dienst

Cloudways ist ein Cloud-Hosting-Dienst für Ihre Website, der das Hosten in der Cloud genauso einfach macht wie herkömmliches Hosting. Cloud Computing bietet – wie Sie vielleicht gehört haben – viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Hosting-Methoden. Allerdings kann es kompliziert sein, Cloud-Hosting einzurichten oder sogar zu warten (Lesen Sie einfach die Dokumentation für Amazon Web Services, dann werden Sie es verstehen).

Cloudways bietet Ihnen eine Benutzeroberfläche, mit der Sie mit nur wenigen Klicks eine Website in der Cloud einrichten können, als würden Sie cPanel auf einem herkömmlichen Webhost verwenden. Bitte beachten Sie, dass Cloudways nicht die Cloud-Infrastruktur bereitstellt. Vielmehr ermöglicht es Ihnen die einfache Konfiguration und Nutzung der Infrastruktur von Amazon AWS, Google Cloud und DigitalOcean.

Darüber hinaus können Sie mit Cloudways Anwendungen wie WordPress und viele andere mit nur wenigen Klicks installieren – genauso wie Sie es auf einer herkömmlichen Webhosting-Plattform tun würden. Dies erspart Ihnen viel Kopfzerbrechen, wenn Sie ein solches System auf einer Cloud-Plattform wie AWS selbst einrichten müssten.

Die Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit der Cloudways-Plattform machen sie zu einem so beliebten Cloud-Hosting-Anbieter, der es Ihnen ermöglicht, alle Vorteile der Cloud zu nutzen und gleichzeitig Ihre Web-Eigenschaften ganz einfach zu verwalten.

Arten traditioneller Hosting-Dienste

Bevor es Cloud-Systeme gab, boten Webhosting-Anbieter verschiedene Arten von Diensten für unterschiedliche Budgets und Geschäftszwecke an. Dazu gehören das beliebte Shared Hosting, das Dedicated Server-Angebot und der VPS. Hier ist ein genauerer Blick auf jeden Typ.

  • Shared Hosting: Die meisten Websites mit herkömmlichen Hosting-Diensten laufen auf Shared-Hosting-Systemen. Shared Hosting bedeutet einfach, dass der Dienstanbieter einer bestimmten Anzahl von Benutzeranwendungen die gemeinsame Nutzung eines einzigen physischen Servers ermöglicht. Dazu gehört die gemeinsame Nutzung der CPU, des RAM, des Netzwerks, der IP-Adresse usw. Beispielsweise kann ein Shared Host maximal 4 Benutzer bieten und kostet mehr, während ein anderer bis zu 20 Benutzer pro Maschine hat und deutlich günstiger ist.

    Shared Hosting ist eine tolle Idee, denn so spart der Dienstleister Geld, das er dann an seine Nutzer weitergibt. Allerdings hat Shared Hosting auch viele Nachteile, wie z. B. die Überlastung der CPU oder des Netzwerks durch einige Benutzer, Sicherheitsprobleme (da die Systeme leichter zu hacken sind) und Probleme bei der Suchmaschinenoptimierung, da eine Domain die IP-Adresse für alle anderen ruinieren könnte.
  • Dedizierte Server: Wie der Name schon sagt, ist ein dedizierter Webhosting-Server eine einzelne physische Maschine, die nur von einem Benutzer bedient werden soll. Dieser einzelne Benutzer zahlt für den dedizierten Server höhere Mietkosten als für einen gemeinsam genutzten Hosting-Bereich. Allerdings bietet das dedizierte System mehr Sicherheit, bessere Leistung und viele weitere Vorteile. Ein dedizierter Server ist wie ein eigener Remote-Server, bei dem Sie sich anmelden und nach Belieben konfigurieren können – oder damit machen können, was Sie möchten.
  • VPS: Der Virtual Private Server oder VPS ist eine Mischung aus Shared Hosting und einem dedizierten Server. Sie erhalten vollen Zugriff auf den VPS als vollwertige Maschine, genau wie bei einem dedizierten Server. Allerdings ist Ihr Computer durch die Anzahl der Hardwarefunktionen begrenzt, über die er verfügt.

    Beispielsweise könnte der VPS-Anbieter eine physische Maschine mit 6 Kernen nehmen und sie in sechs verschiedene VPS-Systeme aufteilen, die jeweils Zugriff auf einen einzelnen vCPU-Kern (virtuelle CPU) haben. Ein solches System wird durch Virtualisierungstechnologien ermöglicht und jeder Plan kann mit mehreren CPU-Konfigurationen, mehr Arbeitsspeicher, Speicherplatz usw. variieren.

Cloudways vs. traditionelles Hosting

Nachdem Sie gesehen haben, was Cloud-Hosting bedeutet und wie traditionelle Hosting-Plattformen funktionieren, ist es an der Zeit, die Cloud-Hosting-Funktionen mit denen traditioneller Hosting-Dienste zu vergleichen.

  • Kosten: Cloudways verwendet ein PAYG-Abrechnungsmodell (Pay-As-You-Go) für die von Ihnen gemieteten Server. Sie berechnen einen festen Stundenpreis, solange Ihr Abonnement aktiv ist. Wenn Sie sich jedoch für Google Cloud- und AWS-Maschinen entscheiden, zahlen Sie nur für die Ressourcen, die Sie nutzen. Wenn Sie sich für DigitalOcean entscheiden, zahlen Sie sowohl für aktive als auch für inaktive Server.

    Im Vergleich zu herkömmlichen Hosting-Systemen bietet die Verwendung von Cloudways mit Google Cloud oder AWS die höchsten Kosteneinsparungen, da Sie nur für die Ressourcen zahlen, die Sie tatsächlich nutzen, und für nichts anderes.
  • Skalierbarkeit: Cloudways macht es auch einfach, Ihren Server vertikal zu skalieren, um den Traffic-Anforderungen gerecht zu werden. Vertikale Skalierung bezieht sich auf die Erhöhung reservierter Ressourcen auf demselben Server, wie z. B. CPU, RAM und Speicher. Mit Cloudways können Sie Ihre Website entweder manuell oder automatisch skalieren. Bei der manuellen Skalierung können Sie sich einfach anmelden und den Schieberegler zum Skalieren erhöhen, während die autonome Skalierung bei vollständig verwalteten Konten erfolgt.

    Andererseits kann die Skalierung einer Website bei herkömmlichen Hostern große Probleme bereiten. Da dies möglicherweise eine Änderung des Kontos, ein Upgrade des dedizierten Servers und viel verschwendete Zeit für die Überwachung des Datenverkehrs erfordert.
  • Performance: Cloud-Systeme übertreffen im Allgemeinen herkömmliche Hosting-Methoden wie Shared Hosting, da Sie eine containerisierte WordPress-Anwendung beispielsweise problemlos in einer virtuellen Cloud-Maschine bereitstellen können. Der Vorteil besteht darin, dass die containerisierte VM-Umgebung für die Ausführung dieser WordPress-Instanz optimiert wird.

    Darüber hinaus können Sie mit Cloudways ein Rechenzentrum auswählen, das Ihrer Zielgruppe am nächsten liegt, und so die Ladezeiten und die Gesamtleistung Ihrer Website verbessern. Schließlich ist die Skalierung einer Website, um mit dem Datenverkehr Schritt zu halten, auf Cloudways viel einfacher als auf herkömmlichen Hosting-Plattformen.
  • Wartung: Die Pflege einer Website mit Cloudways ist in den meisten Belangen genauso einfach wie die Pflege einer herkömmlichen Website, obwohl Cloudways besser ist, wenn es um On-Demand-Ressourcen und die Skalierung Ihrer Abläufe geht. Genau das ist das Ziel der Cloudways-Plattform – Cloud-Hosting und -Verwaltung so einfach zu machen wie herkömmliches Hosting.
Shared HostingDedicated HostingCloudways Hosting
SkalierbarkeitNein/ManuellNein/Manuellja
Pay-As-You-GoNeinNeinja
Low CostjaNeinja
FlexibilitätNeinNeinja
PerformanceBremstOkay/hängt davon abSchnell
Daten CenterN / AHängt abMultiple Choice

Tabelle 1. Shared vs. dediziertes vs. Cloudways-Hosting

Weitere Cloudways-Funktionen

Während Cloudways erleichtert das Einrichten einer virtuellen Maschine mit den richtigen Spezifikationen – wie CPU-Kernen, RAM, Speicher und Bandbreitenoptionen – und bietet außerdem viele andere Funktionen, die Ihnen das Leben erheblich erleichtern können.

Zu diesen Funktionen gehören unter anderem die folgenden:

  • 1-Klick-Installieren: Die Cloudways-Schnittstelle ist so einfach zu verwenden und zu verwalten, dass die Installation von Anwendungen in einer Cloud-Umgebung nicht einfacher sein könnte. Wählen Sie einfach aus zahlreichen Apps wie WordPress aus und Ihr Projekt wird sofort mit den besten Funktionen einer modernen, in der Cloud gehosteten Website bereitgestellt.
  • Unbegrenzte Websites und Anwendungen: Mit den von Ihnen gemieteten virtuellen Maschinen sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Mit Cloudways können Sie so viele Anwendungen und Websites installieren, wie möglich sind.
  • Freie Migration: Wenn Sie Ihre WordPress- oder WooCommerce-Site in die Cloud verschieben, hilft Ihnen Cloudways gerne dabei, sie kostenlos zu migrieren – ohne dass technische Kenntnisse Ihrerseits erforderlich sind.
  • Kostenloses SSL Zertifikat: Zu jedem Cloudways-Konto gehört außerdem ein kostenloses SSL-Zertifikat, um die Kommunikation Ihrer Website zu sichern. Die Zertifikate werden ausgestellt von Letsencrypt.org, eine gemeinnützige Organisation der Forschungsgruppe für Internetsicherheit.
  • Auswahl an Cloud-Anbietern: Mit Cloudways können Sie Ihren Cloud-Hosting-Anbieter auswählen. Das ist das Infrastrukturunternehmen, das die physische Infrastruktur bereitstellt, z AWS (Amazon Web Services, GCP (Google Cloud-Plattform) und DigitalOcean. Vultr und Linode wurden früher auch angeboten.
  • 24/7/365 Kundenservice: Kunden erhalten rund um die Uhr Support; 24 Stunden an jedem Tag der Woche, das ganze Jahr über.
  • 60+ Rechenzentren: Wählen Sie ganz einfach aus über 65 Rechenzentren, um Ihre Anwendung so nah wie möglich an Ihren Zielkunden bereitzustellen.
  • Staging-Umgebung: Cloudways bietet auch eine Staging-Umgebung, in der Entwickler ihren Code und ihre Anwendungen unter möglichst produktionsnahen Bedingungen testen können.
  • SSH- und SFTP-Zugriff: Auch erfahrene Experten, die es lieben, Dinge über Befehle zu erledigen, kommen nicht zu kurz. Cloudways bietet sicheren Shell-Zugriff für Kommunikation und Dateiübertragung.

Verfügbare Anwendungen auf Cloudways

Cloudways unterstützt viele PHP-Anwendungen, die Sie einfach mit einem Klick auf Ihrem Server installieren können. Sie umfassen alles von CMS (Content Management Systems) über E-Commerce-Apps bis hin zu verschiedenen Frameworks. Hier sind einige der Anwendungen, die Sie mit Cloudways problemlos installieren können:

  • Benutzerdefinierter PHP-Stack
  • WordPress, einschließlich der Multi-Site-Version
  • Magento
  • Joomla
  • Laravel
  • Drupal
  • OpenCart
  • KuchenPHP
  • PrestaShop
  • Zen Cart

Sollten Sie mit Cloudways in die Cloud wechseln?

Wenn Sie erwägen, Ihre Website von einem herkömmlichen Hosting-Anbieter zu einem Cloud-Dienstanbieter wie z. B. zu verlagern Cloudways, dann müssen Sie sich zunächst einige ernsthafte Fragen stellen. Dazu gehören die Art Ihres Projekts, Ihr Budget und Ihre Verkehrserwartungen.

Hier ist ein Blick auf diese Überlegungen.

  • Benutzerfreundlich: Wenn Sie wirklich in die Cloud einsteigen möchten und Ihnen die Benutzerfreundlichkeit ebenso wichtig ist, sollten Sie Cloudways in Betracht ziehen. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv, der Kundensupport ist rund um die Uhr verfügbar und Sie können eine kostenlose Migration für Ihre bestehende Website erhalten.
  • Budget und Projekttyp: Ihre Art des Projekts und sein Budget sind gleichermaßen wichtig und eine Überlegung wert. Lohnt sich der ganze Aufwand, Ihre alte Website in die Cloud zu verlagern, angesichts Ihres Budgets und der erwarteten Einnahmen oder Gewinne? Die Entscheidung liegt bei Ihnen.
  • Besuche, Leistung und Zuverlässigkeit: Ihre dritte wichtige Überlegung beim Wechsel in die Cloud sollte die Leistung sein. Erwarten Sie viele Besuche oder ist Ihnen Zuverlässigkeit wichtiger? Möchten Sie sicherstellen, dass Ihre Website auch bei einem Traffic-Anstieg immer für Besucher erreichbar ist? Antwort „Und es ist" Wenn Sie diese Fragen beantworten, könnte Cloudways eine gute Wahl für Sie sein.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie einige häufig gestellte Fragen zu Cloudways und herkömmlichen Hosting-Diensten.

F: Was ist der Unterschied zwischen Cloud-Hosting und traditionellem Hosting?

A: Beim Cloud-Hosting zahlen Sie nur für das, was Sie nutzen, und können gleichzeitig Traffic-Spitzen skalieren und bewältigen.

F: Ist Cloudways besser als AWS?

A: Nein, der Vergleich von Cloudways und AWS ist wie der Vergleich von Äpfeln und Birnen. Es handelt sich um zwei verschiedene Arten von Unternehmen. Cloudways bietet Ihnen eine Plattform zur Nutzung von AWS-Diensten oder Google Cloud und DigitalOcean.

F: Bietet Cloudways VPS-Hosting an?

A: Ja, Sie können über Cloudways eine virtuelle Maschine auf DigitalOcean, AWS oder Google Cloud mieten.

F: Ist Cloudways ein echter Cloud-Anbieter?

A: Nein, Cloudways bietet lediglich eine Plattform, die Ihnen hilft, die Dienste führender Cloud-Infrastrukturanbieter wie Google und AWS zu nutzen.

F: Kann ich WordPress auf Cloudways hosten? 

A: Ja, sicher können Sie das.

Zusammenfassung

Wenn Sie diesen Vergleich von Cloudways und herkömmlichen Hosting-Diensten abschließen, haben Sie die vielen Funktionen von Cloudways, die Interaktion mit anderen Cloud-Anbietern und die vielen Vorteile gegenüber herkömmlichen Hosting-Methoden gesehen.

Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen – unter Berücksichtigung Ihres Budgets, der Projektart, der erforderlichen Leistung, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke ist ein Computer-Enthusiast, der es liebt, eine große Auswahl an Büchern zu lesen. Er hat eine Vorliebe für Linux gegenüber Windows/Mac und verwendet
Ubuntu seit seinen Anfängen. Sie können ihn auf Twitter über sehen Bongotrax

Artikel: 278

Erhalten Sie Technikfreaks

Tech-Trends, Startup-Trends, Rezensionen, Online-Einkommen, Web-Tools und Marketing ein- oder zweimal monatlich

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *