Die 15 wichtigsten Android-Handy-Hacks

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihr Android-Erlebnis zu maximieren? Lesen Sie weiter, um die über 10 wichtigsten Android-Hacks zu entdecken, mit denen Sie die Funktionalität und Leistung Ihres Geräts anpassen und optimieren können.

Android ist das beliebteste mobile Betriebssystem der Welt mit unzähligen Funktionen, Fähigkeiten und endlosen Anpassungen.

Das Android-Projekt ist Open Source und ermöglicht es unzähligen Unternehmen und Gruppen aus der ganzen Welt, es für ein breites Publikum anzupassen.

Android-Telefone sind innovativ und unterscheiden sich stark in Spezifikationen und Fähigkeiten. Das genaue Gerät, das Sie haben, kann also bestimmen, was Sie damit tun können und was nicht. Hier sind jedoch mehr als 10 universelle Hacks, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrem Telefon herauszuholen.

Die besten Android-Hacks

1. Entwicklermodus

Anders als das Innenleben des iPhones, das streng geheim gehalten wird, ist Android ein Open-Source-Programm, das es jedem Interessierten ermöglicht, es auf seine Art zu optimieren und zu entwickeln. Das Einschalten des Entwicklermodus Ihres Android lässt dies zu. Gehen Sie dazu zu:

Einstellungen > Über das Telefon > Tippen Sie 7 Mal auf die Build-Nummer > Geben Sie Ihr Passwort ein

Im Entwicklermodus können Sie viele Dinge tun und ändern, von Animationseinstellungen für Fensterübergänge bis hin zum Spoofing des Standorts Ihres Geräts, USB-Debugging Ihres Telefons, Überwachung der CPU-Auslastung, Verwendung von GPU-Rendering und vielem mehr.

2. App-Schließfächer

Sicherheit ist ein großes Problem bei Smartphones, da es Tausende von bösartiger Software und Akteuren gibt, die versuchen, Daten von ahnungslosen Opfern zu stehlen. Eine Möglichkeit, solchen Datendiebstahl-Angriffen nicht zum Opfer zu fallen, ist die Installation eines App-Schließfachs.

Besuchen Sie einfach den Play Store und installieren Sie diesen AppLocker oder eine ähnliche App, die Ihnen hilft, Ihre Privatsphäre zu schützen, indem Sie Ihre Social-Media-Apps, Kontakte, Nachrichten und sogar Ihre Einstellungs-App mit einem Passwort, Muster oder Fingerabdruck sperren.

3. Bloatware deaktivieren

Bloatware ist vorinstallierte Software, die mit bestimmten Android-Telefonen geliefert wird. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Android-Gerät viele aktive Apps enthält, die Sie nicht verwenden oder die Sie ständig mit unerwünschten Benachrichtigungen ablenken, ist es am besten, die Apps zu deaktivieren. Gehen Sie dazu zu:

Einstellungen> Apps 

Suchen Sie die vorinstallierten Apps, die Sie deaktivieren möchten, tippen Sie darauf und wählen Sie entweder aus Zwingen Halten Sie an, um die App zu deaktivieren, oder Deinstallieren um es vollständig zu deinstallieren, wenn die Option verfügbar ist. Tun Sie dies für so viele Apps wie nötig, da dies den Speicher Ihres Telefons freigibt, die Akkulaufzeit verlängert und sogar Ihre Datenkosten senkt.

4. Verlorene Benachrichtigungen wiederherstellen

Manchmal löschen Sie Benachrichtigungen, ohne sie vollständig zu lesen, nur um später zu wünschen, Sie könnten sie noch einmal lesen. Wenn Sie ein neueres Gerät mit Android 11 oder höher haben, können Sie Benachrichtigungen wiederherstellen, die Sie in den letzten 24 Stunden erhalten haben, indem Sie die Funktion aktivieren. Gehen Sie dazu zu:

Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Benachrichtigungen > Benachrichtigungsverlauf verwenden

Da der Benachrichtigungsverlauf jetzt aktiviert ist, können Sie Ihre Benachrichtigungen jederzeit ganz einfach nach unten ziehen, um Ihre aktuellen Benachrichtigungen anzuzeigen. Und wenn Sie bis zum Ende der Liste scrollen, finden Sie a Geschichte Schaltfläche, um alles aufzulisten, was Sie in den letzten 24 Stunden erhalten haben.

5. Screencasting

Google Chrome ist ein drahtloses Gerät, das es jedem digitalen Fernsehgerät ermöglicht, Streaming-Videoinhalte über eine lokale WiFi-Verbindung zu akzeptieren. Viele Fernseher verfügen außerdem über ein integriertes Chromecast-Modul, sodass Sie keinen Dongle kaufen müssen.

Das Streamen Ihres Android-Geräts auf einen Chromecast-fähigen Fernseher ist einfach und erfordert die folgenden 3 einfachen Schritte:

  1. Verbinden Sie Ihr Telefon mit demselben WLAN-Netzwerk wie Ihren Fernseher.
  2. Öffnen Sie auf Ihrem Telefon eine Chromecast-fähige App, z. B. YouTube.
  3. Tippen Sie einfach auf die Cast-Schaltfläche in der App und sehen Sie sich die Sendung auf Ihrem Fernseher an.

6. Intelligentes Schloss

Google Smart Lock ist eine hilfreiche Funktion, die für Android-Geräte ab Lollipop (Android 5.1.2) verfügbar ist. Damit können Sie Ihr Gerät ganz einfach automatisch sperren oder entsperren, ohne jedes Mal ein Passwort eingeben zu müssen.

Es funktioniert mit der GPS-Ortung, um das Telefon zu sperren oder zu entsperren, sobald Sie sich in einem bestimmten Bereich befinden, oder mit Bluetooth und NFC, sobald Sie sich in der Nähe bestimmter bestimmter Geräte befinden. Es erkennt auch, dass Sie von Ihnen gehalten werden, sowie Gesichts- und Stimmübereinstimmungen. Um Smart Lock einzurichten, gehen Sie zu:

Einstellungen > Sicherheit > Erweiterte Einstellungen > Smart Lock

7. Einhandmodus

Der Einhandmodus ist eine Funktion, mit der Sie Ihr Telefon ganz einfach mit nur einer Hand bedienen können. Dies kann sehr hilfreich sein, wenn Sie ein großes Gerät und kurze Finger haben oder nur eine Hand zur Verfügung haben.

Der Einhandmodus ist ab Android-Version 12 verfügbar und um ihn zu aktivieren, müssen Sie Folgendes besuchen:

Einstellungen > Suche nach Einhandmodus

8. Installieren Sie Linux ohne Rooten

Rooting ist der Prozess, Root-Zugriff auf Ihr Android-Gerät zu erlangen, wodurch Sie fast alles tun können, was Sie möchten, einschließlich der Installation eines Systems Ihrer Wahl, aber auf Kosten des Verlusts des Schutzes des Herstellers.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass Sie ein vollständiges Linux-Betriebssystem auf Ihrem Android-Gerät installieren können, ohne es zu rooten. Dazu müssen Sie eine App wie herunterladen UserLand Damit können Sie mehrere Linux-Distributionen und -Desktops installieren und ausführen, darunter Ubuntu, Arch, Debian und Kali.

Wenn Sie Linux auf Ihrem Android ausführen, haben Sie Zugriff auf das Linux-Terminal und die Möglichkeit, viele native Linux-Apps auszuführen. Ähnliche Apps wie UserLand sind WheezyX und GNURoot.

9. Installieren Sie einen benutzerdefinierten Launcher 

Ein benutzerdefinierter Launcher ist ein großartiger Ersatz für die Standardschnittstelle Ihres Telefons. Es ermöglicht Ihnen, verschiedene Funktionen und Optionen für die beste Benutzererfahrung anzupassen und zu definieren.

Die Installation eines benutzerdefinierten Launchers ist so einfach wie das Auswählen eines aus dem Play Store, da es viele gibt, und dann das Installieren und Anpassen. Zu den Top-Optionen gehören:

10. Verwenden Sie Google Assistant, um gehaltene Anrufe zu verwalten

Das Google Halt für mich Die Funktion verwendet die Duplex-KI-Technologie, um bei Anrufen bei Einzelhändlern, Banken und Kundendienstleitungen auf Sie zu warten, die Sie andernfalls möglicherweise lange warten lassen.

Beachten Sie, dass Sie die Einstellung möglicherweise zuerst für Ihr Telefon aktivieren müssen. Jedes Mal, wenn Sie ein Unternehmen anrufen und gehalten werden, tippen Sie einfach auf Halt für mich und Anfang.

Und sobald ein Support-Mitarbeiter verfügbar ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung und tippen dann einfach auf Zurück zu Anruf um mit dem Telefonat fortzufahren.

11. Automatisieren Sie Aufgaben mit Tasker

Tasker ist eine Android-App mit über 1 Million Downloads, mit der Sie Dinge auf Ihrem Telefon automatisieren können. Diese reichen von Anrufen zu bestimmten Zeiten bis hin zum Umschalten Ihrer WLAN-, Bluetooth- oder Auto-Helligkeitstaste On or Aus.

Die Aufgaben können durch Zeit, Ort, Datum, Ereignis, Geste und sogar Anwendung ausgelöst werden.

Sie können auch Apps starten oder beenden, eine App mit einem PIN-Code sperren, den GPS-Standort abrufen, JavaScript-Code ausführen, Text in Sprache umwandeln und vieles mehr. Der einzige Nachteil ist, dass Tasker nicht kostenlos ist, da es 3.49 $ kostet. Auf der anderen Seite können Sie sich auch kostenlos umsehen App automatisieren.

12. Teilen Sie Ihren Bildschirm

Diese Funktion ist seit Android 7.0 (Nougat) verfügbar und ermöglicht es Ihnen, zwei Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm Ihres Geräts auszuführen. Aber zuerst müssen beide Apps geöffnet sein und ausgeführt werden.

Besuchen Sie das Karussell der letzten Apps und wählen Sie die erste App aus, die normal auf dem Bildschirm angezeigt wird. Besuchen Sie jetzt erneut die Seite mit den letzten Apps und wählen Sie die zweite App aus, die Sie hinzufügen möchten. In der Vorschau finden Sie ein kreisförmiges Symbol. Tippen Sie darauf und wählen Sie aus Geteilte Oberseite um es mit der anderen App zusammenzuführen. 

Tipp: Sie können das Trennzeichen zwischen den beiden Apps beliebig anpassen. Beachten Sie auch, dass einige Apps diese Funktion möglicherweise nicht unterstützen und daher die Geteilte Oberseite Option wird nicht verfügbar sein.

13. Fixieren Sie eine App auf dem Bildschirm

Es ist üblich, Ihr Telefon einem Freund oder Verwandten zu leihen, um entweder einen Podcast anzuhören, ein Bild anzusehen oder andere zufällige Dinge zu tun. Wenn Sie jedoch Ihre Privatsphäre wahren müssen oder nicht möchten, dass Kinder alterswidrige Inhalte auf dem Telefon sehen, können Sie die App-Pinning-Funktion von Android verwenden. Zuerst müssen Sie es aktivieren, indem Sie Folgendes besuchen:

Einstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Weitere Sicherheitseinstellungen

Scrollen Sie dann nach unten zu App Pining und legen Sie den Kippschalter um. Jedes Mal, wenn Sie eine App auf dem Bildschirm anheften möchten, öffnen Sie einfach die App, besuchen Sie das Karussell der letzten Apps, wählen Sie die App aus, klicken Sie auf das kreisförmige Symbol in der Vorschau und tippen Sie auf Stift.

14. Optimieren Sie Ihren Akku

Moderne Android-Telefone verfügen über hervorragende Batteriemanagementsysteme, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen. Außerdem können Sie Ihre Akkueinstellungen jederzeit optimieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Bei älteren Geräten sollten Sie jedoch in Betracht ziehen, entweder den App-Killer des Telefons zu verwenden oder eine externe Batterieverwaltungs-App wie z Greenify or Mittagszeit.

15. Installieren Sie ein benutzerdefiniertes ROM

Ein benutzerdefiniertes ROM ist eine benutzerdefinierte Version des kostenlosen Open-Source-Android-Betriebssystems, das Sie auf Ihrem Gerät installieren können, um mehr Funktionen, bessere Leistung und mehr Flexibilität als Standard-ROMs zu erhalten.

Sie sollten beachten, dass in diese Richtung alle Garantien erlöschen, die Ihr Telefon hat. Verwenden Sie es also entweder auf einem älteren oder einem neueren Telefon, wenn Sie wissen, was Sie tun. Um ein benutzerdefiniertes ROM auf Ihrem Android zu installieren, müssen Sie:

  1. Rooten Sie das Telefon.
  2. Installieren Sie eine benutzerdefinierte Wiederherstellung, z TWRP or OFRP.
  3. Laden Sie ein benutzerdefiniertes ROM herunter, dem Sie vertrauen, und installieren Sie es.

Einige der beliebtesten benutzerdefinierten ROMs für Android sind:

Konklusion

Wenn Sie das Ende dieser Liste der über 10 wichtigsten Android-Hacks erreicht haben, werden Sie zustimmen, dass Android eine wirklich kostenlose Open-Source-Plattform ist, die es Entwicklern aus der ganzen Welt ermöglicht, sie für eine optimale Leistung und Benutzererfahrung zu modifizieren und zu optimieren.

Welchen der Hacks Sie hier auswählen und was Sie mit Ihrem Gerät machen, bleibt Ihnen überlassen. Stellen Sie nur sicher, dass es eine lustige Übung ist oder dass es zumindest Ihre Produktivität steigert.

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke ist ein Computer-Enthusiast, der es liebt, eine große Auswahl an Büchern zu lesen. Er hat eine Vorliebe für Linux gegenüber Windows/Mac und verwendet
Ubuntu seit seinen Anfängen. Sie können ihn auf Twitter über sehen Bongotrax

Artikel: 273

Erhalten Sie Technikfreaks

Tech-Trends, Startup-Trends, Rezensionen, Online-Einkommen, Web-Tools und Marketing ein- oder zweimal monatlich

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *