10 kostenlose Möglichkeiten, Ihr kleines Unternehmen online zu vermarkten

By

Sie haben ein kleines Unternehmen und suchen nach dem besten Weg, um es online zu vermarkten. Dieser Beitrag befasst sich mit großartigen Ansätzen, die ebenfalls kostenlos sind.

Marketing ist das Lebenselixier eines jeden Unternehmens. Das Beste, was Sie für Ihr kleines Unternehmen tun können, ist es also effektiv zu vermarkten.

Entgegen der landläufigen Meinung geht es beim Marketing nicht nur um schmierige Taktiken, die Menschen dazu bringen, sich von ihrem Geld zu trennen und Dinge zu kaufen, die sie nicht brauchen. Nein, Marketing ist noch viel mehr.

Eine gute Marketingstrategie sollte das Leben Ihrer Kunden bereichern, indem sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Dieser Beitrag befasst sich mit den vielen kostenlosen Möglichkeiten, wie Sie online kostenlos Kontakt aufnehmen und Ihre zukünftigen Kunden wissen lassen können, was Sie zu bieten haben.

Kostenlose Möglichkeiten, Ihr kleines Unternehmen online zu vermarkten

1. Entwickeln Sie eine Marke

Das wichtigste Marketinginstrument ist die Marke. Und nein, Marke ist nicht gleich Logo. Ein Logo kann eine Marke repräsentieren, aber das Logo ist nicht die Marke.

Eine Marke aufzubauen bedeutet, Ihr Unternehmen von den anderen abzuheben. Sie müssen einige Fragen beantworten, wie zum Beispiel:

  1. Warum sind Sie in diesem Geschäft?
  2. Was ist deine Geschichte?
  3. Was genau haben Sie zu bieten?
  4. Was kann es jemandem nützen, mit Ihnen Geschäfte zu machen und nicht mit Ihrer Konkurrenz?

Indem Sie herausfinden, warum Sie tun, was Sie tun und was Sie zu bieten haben, besteht Ihr nächster Schritt darin, Ihren idealen Kunden oder Kunden zu finden. Wenn Sie beispielsweise Damenschuhe verkaufen, sollten Ihre Hauptzielgruppe junge und mittlere Frauen sein.

Sobald Sie dies wissen, ist es an der Zeit, eine gute Kopie zu erstellen, die dieses Publikum anspricht. Sie müssen es direkt auf den Punkt bringen und mögliche Fragen beantworten, die ein potenzieller Kunde haben könnte, während er Ihre Geschichte erzählt.

Sie müssen sorgfältig einen kurzen Elevator Pitch über Ihr Unternehmen, Textbausteine ​​für Pressemitteilungen und eine „Über uns“-Seite für Ihre Website erstellen. Wenn Sie Ihr Unternehmen effektiv vermarkten möchten, müssen Sie dies zuerst tun. Weitere Informationen zum Thema Branding finden Sie bei Simon Sineks „Beginne mit dem Warum“.

2. Holen Sie sich eine Website 

Wenn Sie Ihr kleines Unternehmen online vermarkten möchten, benötigen Sie eine Website. Es muss keine komplexe Site mit Schnickschnack sein. Vielmehr reicht eine einfache Webpräsenz, die Ihre Mission oder Ihr Geschäft ausdrückt.

Wenn Sie bereits eine Website haben, dann gut. Ansonsten viele kostenlose Plattformen wie Weebly Bieten Sie einen kostenlosen Website-Builder mit einer kostenlosen Sub-Domain und kostenlosem Hosting an. Alles, was Sie tun müssen, ist ein wenig Arbeit und Ihr Geschäft ist online.

Für diejenigen, die bereits einen Domainnamen haben und kostenloses Hosting wünschen, Netlify bietet kostenloses Hosting mit Inhaltsverteilung nur für statische Websites. Dies sind meist moderne Jamstack-Sites und ein guter Generator mit vielen anfängerfreundlichen Funktionen ist Gatsby.

3. Suchmaschinenoptimierung

Der nächste Schritt zur Festigung Ihrer Online-Präsenz ist SEO, was für Search Engine Optimization steht.

Zuerst möchten Sie sich Keywords ansehen, die sich auf Ihr Unternehmen oder Ihre Website beziehen, und ein gutes und kostenloses Tool dafür ist das Google Keyword-Planer. Fügen Sie einfach einige Phrasen ein oder geben Sie Ihre Website-Adresse ein und es werden Begriffe ausgespuckt, die Sie gezielt ansprechen können.

Sie sollten Ihre Website auch registrieren bei Die Webmaster-Plattform von Google, da dies Ihnen hilft, mögliche Fehler auf der Website zu erkennen und zu korrigieren. Dann, es gibt analysen damit Sie sehen können, woher Ihre Website-Besucher kommen.

Zu den weiteren Optimierungen gehört es, sicherzustellen, dass Ihre Website-Texte mit guter Grammatik verfasst sind. Dass es keine Fehler gibt, die Benutzeroberfläche der Site ist gut anzusehen und das Laden dauert nicht allzu lange.

4. Beginnen Sie mit dem Bloggen – Inbound-Marketing

Inbound-Marketing kann für viele Unternehmen eine sehr effektive Strategie sein. Das Ziel hier ist es, Fragen zu beantworten oder Lösungen anzubieten, die Ihr Zielkunde möglicherweise hat oder sucht. Dies führt sie durch Ihre Blog-Posts auf Ihre Website und sie entdecken schließlich Ihr Geschäft und wofür Sie stehen.

Sehen Sie, warum Schritt 1 bei jedem Geschäftsvorhaben sehr wichtig ist?

Sie können den Blog auf Ihrer Website starten. Die meisten Hosting-Anbieter bieten 1-Klick-WordPress-Installationen an. Sie können auch kostenlos einen Jamstack-Blog auf Netlify starten oder Blogging-Sites wie . verwenden WordPress.com und der Medium.com.

Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu So starten Sie ganz einfach einen Blog. Sie können es verfolgen.

Hier haben Sie die Wahl. Alles, was Sie brauchen, ist herauszufinden, welche Probleme Ihre zukünftigen Kunden haben, und beginnen, diese anzugehen. Dies erreichen Sie am besten, wenn Sie wissen, wen Sie suchen.

Sie können den Ton des Blogs lässig oder formeller halten, wenn Sie möchten. Dies hängt von Ihrer Geschäftsart ab. Wichtig ist, dass Ihre Beiträge sachlich und hilfreich sind.

5. Nutzen Sie Social Media

Jeder kennt das, aber wie macht man es richtig? Social Media Marketing ist die Nutzung sozialer Plattformen wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest und Instagram, um neue Geschäftsperspektiven zu gewinnen.

Zunächst sollten Sie beachten, dass nicht alle Plattformen für alle Arten von Unternehmen geeignet sind. Plattformen wie Facebook eignen sich möglicherweise hervorragend für das Business-to-Consumer-Marketing, während LinkedIn möglicherweise besser für das Business-to-Business-Marketing geeignet ist.

Sie müssen auch auf Ihr Publikum hinarbeiten, qualitativ hochwertigere und weniger triviale Beiträge veröffentlichen und Ihre Beiträge nach den besten Interaktionszeiten organisieren, indem Sie die Antworten auf Ihre vorherigen Beiträge analysieren.

Eine andere Möglichkeit, neue Interessenten zu gewinnen, besteht darin, Trends zu folgen. Sie tun dies, indem Sie einfach Hashtags überwachen, die sich auf Ihr Geschäftsangebot beziehen. Anschließend erstellen Sie Inhalte, die der Unterhaltung einen Mehrwert verleihen, und nutzen die Gelegenheit, auch Ihre Marketingbotschaft zu verbreiten.

6. Erstellen Sie eine Liste

Lass uns ein bisschen rechnen. Wenn es 100 Besucher auf Ihrer Website braucht, um einen zahlenden Kunden zu gewinnen, dann haben Sie eine Conversion-Rate von 1 %. Nun, wenn Ihr durchschnittlicher Kunde 100 US-Dollar pro Transaktion ausgibt. Und 50 $ davon sind Ihr Gewinn, dann machen Sie einen Gewinn von 50 $ pro 100 Besucher.

Mit anderen Worten, jeder Besucher ist für Ihr Unternehmen 0.50 USD wert, da 50÷100 USD = 0.50 USD. Wenn Sie diese Kennzahl kennen, können Sie leicht bis zu 0.30 USD oder sogar 0.40 USD ausgeben, um einen einzelnen Besucher anzuziehen, da er mehr wert ist.

So funktioniert die Lead-Generierung und der Aufbau einer Kontaktliste von Personen, die an Ihrem Angebot interessiert sind, kann Ihrem Unternehmen beim Wachstum helfen. Constant Contact ist der seriöseste für so etwas. Andere Plattformen wie SendInBlue und der HubSpot bieten kostenlose Pläne an, mit denen Sie Ihre E-Mail-Marketingkampagnen starten können.

7. Pressemitteilung

Die Presse kann mächtig sein. Wenn Sie also Nachrichten über Ihr Unternehmen haben, zögern Sie nicht, eine Pressemitteilung zu veröffentlichen.

Eine Pressemitteilung ist ein Artikel, der Neuigkeiten von einer Organisation ankündigt. Sie schreiben eine und übermitteln sie an eine Pressemitteilungsplattform zur Verteilung. Journalisten und andere Medienfachleute durchforsten diese Plattformen, um berichtenswerte Beiträge zu finden, die sie auf ihren Websites oder anderen Medien erneut veröffentlichen können.

Es gibt viele Plattformen für Pressemitteilungen im Internet, darunter auch viele kostenlose. Alles, was sie verlangen, ist, dass Ihre Kopie von guter Qualität, berichtenswert und sachlich ist. Hier sind einige Websites, die Ihre Pressemitteilung kostenlos verteilen:

  1. PRLog
  2. Pr.com
  3. openPR
  4. Newswire heute
  5. AusgabeWire

8. Kontakt aufnehmen und zusammenarbeiten

Im Geschäft dreht sich alles um Zusammenarbeit, daher sollten Sie immer nach potenziellen Partnern Ausschau halten, denn der richtige kann von unschätzbarem Wert sein.

Es gibt viele Möglichkeiten da draußen, mit unzähligen Geschäftsinhabern, die nach anderen Geschäftsinhabern suchen, mit denen sie zusammenarbeiten können. Sie können mit Foren und Social-Media-Seiten beginnen, die auf Ihre Branche zugeschnitten sind.

Je nach Art Ihres Unternehmens können Sie auch in Betracht ziehen, Affiliates zu nutzen oder selbst Affiliate zu werden. Es gibt viele Affiliate-Netzwerke, wie zum Beispiel:

  1. CJ Partner
  2. ClickBank
  3. Shareasale
  4. Perpperjam
  5. Amazon Associates

Sie sind jedoch nicht auf Affiliate-Netzwerke beschränkt, denn Geschäftspartner finden Sie überall. Sie können Ihr Geschäft sogar anpreisen Engel-Investor * innen wenn du einen reichen Mentor gebrauchen könntest.

9. Inhaltsvermarktung

Content Marketing ist die Kunst, Inhalte als Marketingstrategie zu erstellen und zu veröffentlichen. Der Inhalt hier kann Blogartikel, Videos, Social-Media-Beiträge und sogar Bilder umfassen.

Sie sollten beachten, dass das Ziel des Content-Marketings darin besteht, den Lesern jeder Plattform oder Community nützliche Informationen zur Verfügung zu stellen, in der Hoffnung, Ihre Geschäftspräsenz durch einen Link zurück zu Ihrer Website zu maximieren. Suchmaschinen ordnen auch Websites mit mehr Backlinks in ihren Ergebnissen höher ein, wodurch potenzielle Besucher erhöht werden.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an schönen Orten, an denen Sie Ihre Inhalte veröffentlichen können.

  1. Medium.com
  2. Quora
  3. Hubseiten
  4. Gastbeiträge in relevanten Blogs
  5. YouTube.com
  6. Tumblr.com
  7. Ezinearticles.com
  8. Livejournal.com
  9. Goarticles.info

Während Content-Marketing indirekt die Werbung für Ihr Unternehmen beinhaltet, können Sie klassifizierte Websites verwenden, um direkt zu werben. Zu diesen Websites gehören eBay.com, Craigslist.orgund entsprechende Foren. Sie müssen sich nur an ihre Plattformregeln halten.

10 Get organisiert

Unternehmen werden aus einem bestimmten Grund als Organisationen bezeichnet – es braucht Organisation, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Es gibt viele Möglichkeiten, um organisiert zu werden und zu bleiben. Und das hängt von Ihrer Geschäftsart oder Ihren Zielen ab.

Bestimmte Tools werden jedoch für die meisten Unternehmen immer hilfreich sein. Dazu gehören CRM- oder Customer-Relationship-Management-Plattformen, Projektmanagement-Software, E-Mail, Social-Media-Manager und Kalender.

Hier ist eine Liste kostenloser Plattformen und Software, die Ihnen helfen können, sich zu organisieren und Ihre Effizienz zu verbessern.

  1. Zoho – CRM, E-Mail, Tabellenkalkulation, Speicher
  2. Teamarbeit - Projektmanagement
  3. Puffer veröffentlichen – Social-Media-Management
  4. Klicken Sie auf – Projektmanagement, Lagerung
  5. Locker – Teamchats
  6. Twist – Organisierte Kommunikation
  7. PandaDoc - Elektronische Signaturen
  8. LibreOffice – Schreib-, Tabellenkalkulations-, Präsentations- und Datenbanksoftware
  9. Google Kalender – Verwalten Sie Ihre Zeit effizient

Fazit

Wir haben das Ende dieser Liste von 10 kostenlosen Möglichkeiten erreicht, Ihr Kleinunternehmen online zu vermarkten. Und wie Sie sehen, ist es möglich, Waren und Dienstleistungen im Internet zu präsentieren, ohne einen Cent auszugeben.

Sie müssen auch nicht alle Methoden verwenden und können Ihre hinzufügen. Seien Sie einfach kreativ und Sie werden Erfolg haben.

Foto des Autors

Nnamdi Okeke

Nnamdi Okeke ist ein Computer-Enthusiast, der gerne eine große Auswahl an Büchern liest. Er hat eine Vorliebe für Linux gegenüber Windows/Mac und verwendet Ubuntu seit seinen Anfängen. Sie können ihn auf Twitter erreichen über Bongotrax

Hinterlasse einen Kommentar